Unternehmen in der Krise
Homepage Impressum
In jedem Unternehmen gibt es immer wieder mal eine Krise. Mal eine Kleine, mal eine Mittlere und manchmal auch eine Heftige. Und ähnlich wie bei Krankheiten sind manchmal die Ursachen hausgemacht und manche kommen wie ‚aus heiterem Himmel'. Und meistens hätte etwas Vorsorge schon geholfen…

Nachfolgend gibt es gibt es die wichtigsten Wege um Krisen in Unternehmen erst gar nicht entstehen zu lassen bzw. sie gut zu meistern.

Die Gründung
Die meisten Fehler werden bereits bei der Existenzgründung begangen. Wer keine Grundkenntnisse in Betriebswirtschaft hat, muß sich vorher ausbilden. Neben einem guten Fachwissen gehören auch umfangreiche Branchenkenntnisse und Marktanalysen zu jeder Betriebsgründung zwingend hinzu. Hilfe findet man immer bei den örtlichen IHK's.

Kontakte zur Bank
Die Bank ist der wichtigste Partner eines Unternehmens. Wer die Kontakte zur Bank schleifen lässt, muß sich nicht wundern, wenn die Bank ihm im Ernstfall nicht das nötige Vertrauen entgegenbringt. Doch Vorsicht: Zu viele oder zu technische Informationen können eine Bank überfordern.

Beratung externer Dienstleister
Nehmen Sie das Wort ‚Beratung' ernst! Sie müssen verstehen, was ihr Steuerberater Ihnen erklärt. Pures Verlassen darauf, dass der Steuerberater den Papierkram schon erledigen wird ist ein Kardinalfehler.

Zukunftsplanung
Wer ein Unternehmen ordentlich führen will, braucht ein vernünftiges Zielplansystem. Nicht nur über die nächsten Tage und Monate. Auch eine langfristige Planung von 3-5 Jahren ist Grundlage jedes ordentlichen Businessplanes. Und noch besser: Fixieren Sie auch Ihre Visionen schriftlich. Wo wollen Sie in einem, in drei, in fünf und auch in zehn Jahren stehen?

Ein ordentliches Forderungsmanagement
Verlassen Sie sich nicht darauf, dass die Kunden schon zahlen werden. Forderungsmanagement beginnt bereits während der Neukundengewinnung. Machen Sie regelmäßig Bonitätsprüfungen bei Ihren Bestandskunden und erst recht bei jedem neuen Kunden. Wenn Sie Ihren Kunden Kreditlinien einräumen, dann überwachen Sie diese auch! Wenn Sie dies vernachlässigen, haben Sie viele Kunden, viel Arbeit, aber kein Geld auf dem Konto…

Kalkulieren Sie richtig
Es ist grundlegend falsch, die eigenen Preise an die der Mitbewerber anzulehnen. Sie müssen selber Ihren Aufwand berechnen. ‚Umsatz um jeden Preis' hat noch nie ein Unternehmen zum Gewinner gemacht.

Das Finanzamt wartet…
In den ersten Jahren einer Existenzgründung wird immer wieder gerne vergessen, dass auch das Finanzamt noch einen Teil Ihrer Einkünfte abschöpfen will. Deshalb: Bilden Sie Rückstellungen für Steuerzahlungen.



Autor: Marcus Winkelmann
Email: info[at]raja-consult.de





Sie wollen auf diese Seite verlinken? Hier der Link:




Wissen ist Nutzen

 | Diese Seite drucken | 

© 07.09.2007 by Bimawi.de

Page copy protected against web site content infringement by Copyscape