Mit Winterreifen sicher durch den Winter
Homepage Impressum
Wer einen Premium Winterreifen erwirbt, der erwartet Höchstleistungen bei den winterlichen Bedingungen. Der sicherheitsbewusste Fahrzeughalter steckt eine hohe Summe in neue Winterreifen. Mit entsprechenden Winterreifen verliert die kalte Jahreszeit auch mal schnell ihren Schrecken.

Reifen für den Winter müssen speziell gekennzeichnet sein

Normalerweise sind Winterreifen mit einem besonderen Schriftzug kenntlich gemacht. Neben der Prägung des Herstellernamens oder der Reifengröße haben fast alle Winterreifen auf der Seitenwand die klassische Winterreifen-Kennzeichnung M+S oder M&S. Dieses Kürzel steht im Allgemeinen für Mud and Snow, bedeutet auf Deutsch Matsch und Schnee. Aber Achtung, da dieser Schriftzug nicht alleinig für die Kennzeichnung von Winterreifen geschützt werden kann, existieren auch Sommerreifen, beispielsweise von asiatischen Herstellern, mit der Kennzeichnung M+S auf dem deutschen Markt. Durch Unachtsamkeit beim Kauf können gefährliche Situationen für einen selbst und andere Verkehrsteilnehmer entstehen.

Viel mehr Sicherheit beim Erwerb von Winterreifen gewährleistet das 3 Peak Mountain Symbol. Dieses Symbol bekommen Winterreifen lediglich dann, wenn sie bestimmte Richtlinien der amerikanischen NHTSA erfüllen und somit auch tatsächlich für den Wintereinsatz geeignet sind.

Regelmäßige Tests garantieren Überschaubarkeit und Transparenz

Neben den Informationen der Hersteller, bieten mehrere Testinstitutionen (bspw. ADAC oder TÜV) ständig Beurteilungen über die neuesten Reifenmodelle. Mit gezielten Reifentests werden die verschiedenen Reifenprofile präzise geprüft. Die Testergebnisse werden dann, pünktlich im September, veröffentlicht.

Die Bewertungen der getesteten Reifen reichen von Note sehr gut bis Note mangelhaft oder sogar ungenügend. Der Qualitätsunterschied zwischen Premium Reifenherstellern wie Pirelli, Continental, Goodyear, Dunlop oder Fulda und unbekannten Produzenten wird meist sehr deutlich.

Für eine sichere Fahrt bei winterlichen Bedingungen ist die Profiltiefe der Reifen ein entscheidender Faktor. Von Rechts wegen können Autofahrer ihre Pneus bis zu einer Profiltiefe von 1,6 mm fahren, jedoch fehlt bei einem so flachen Profil ein ausreichender Halt und das erhöht die Unfallgefahr. Eine Profiltiefe von 4 mm sollte daher nicht unterschritten werden. Beachtet man die Vorgaben und Tipps für die Fahrt mit Winterreifen, steht einer angenehmen Reise mit dem Auto nichts mehr entgegen.

Autor: Julia Sandor
Email: goodyear[at]reifensuchmaschine.de





Sie wollen auf diese Seite verlinken? Hier der Link:




Wissen ist Nutzen

 | Diese Seite drucken | 

© 09.05.2007 by Bimawi.de

Page copy protected against web site content infringement by Copyscape