Meilensteine von Fulda
Homepage Impressum
Mit viel Einfallsreichtum und Kreativität hat sich der Reifenproduzent Fulda zudem über die Landesgrenzen hinaus einen vorteilhaften Namen gemacht. Mit Produktivität und Einfallsreichtum hat es Fulda geschafft, immer neue Waren zu entwerfen und auf dem Markt Fuß zu fassen.

Die Gummiwerke-Fulda

Schon in den anfänglichen Jahren, früher noch unter dem Firmennamen "Gummiwerke Fulda" aktiv, beeindruckt Fulda mit seinen Waren. Durch die Erstellung von technischen Gummiwaren und Gummireifen für "nicht motorisierte" Fahrgeräte wie Kinderwagen fing das namhafte Unternehmen seine Tätigkeit an. Kurze Zeit später fing der Reifenhersteller mit der Produktion von Vollgummireifen an welches ein zukunftweisender Entschluss war. Der Reifenhersteller fertigt neuartige Reifen für Lastkraftfahrzeuge und Fahrradreifen an. Nach dem Ende des 1. Weltkriegs stellt Fulda die Fertigung von technischen Gummiprodukten ein und fokussiert sich nun einzig auf die Reifenproduktion.

Nach der völligen Einstellung der Anfertigung von technischen Gummiartikeln, gestaltet die Firma Fulda den Reifenmarkt mit stets originellen Erzeugnissen. Schon damals ist den Firmeninhabern klar, dass es nicht allein darauf ankommt moderne Reifen anzufertigen, stattdessen seinen Bekanntheitsgrad mit Werbungen zu steigern. Auf der internationalen Automesse 1935 ist die Firma mit vier Werbefahrzeugen vertreten. Diese sind mit besonders großen Pneus versehen und mit einer HiFi-Anlage ausgestattet. Mit diesen Werbefahrzeugen organisiert die Firma seine Shows.

Die Folgen des zweiten Weltkriegs

Der zweite Weltkrieg bringt die fast komplette Zerstörung der Fulda Produktionsstätte mit sich. Zeitgleich mit dem Ende des Krieges startete Fulda gleich darauf mit der Sanierung und der Fortführung seiner Produktion. Um unmittelbar erneut Fuß fassen zu können, verteilt der Reifenhersteller 9000 Blech-Schilder mit dem Fulda Logo, als eine der ersten Werbeaktionen nach Kriegsende.

Produktionstechnische Neuheiten bestimmten die 70er Jahre

Durch viel Sachkenntnis und Eifer zu immer originellen Entwicklungen machte sich die Firma im Jahr 1970 einen Namen auf dem Reifenmarkt. Diese Jahre waren gelenkt von neuen Einfällen und Neuschöpfungen wie beispielsweise die Erschaffung und Vorstellung des ersten für einen Wagen konzipierten Radial-Winterreifens ohne Spikes. Selbst der siegreiche Einstieg in den Breitreifen Markt gehört zu den Meilensteinen in der Geschichte Fuldas. Im Laufe der Jahre baute Fulda seinen Ruf als ausschlaggebender Fabrikant für Reifen mit einem geringen Querschnittsverhältnis stets weiter aus. In der folgenden Zeit weitete das Unternehmen gezielt seine Aktivitäten abseits der Reifenfabrikation aus.

Der Reifenhersteller Fulda expandierte seine PR mit ideenreichen Initiativen und Handlungen, wie zum Beispiel der Fulda Challenge in Nordamerika oder einer Kampagne für die Zuversichtlichkeit im Straßenverkehr. Bekannt ist der Reifenfabrikant Fulda außerdem für seine Verkehrssicherheitsdienste wie den Laser-und Spur Check welche im Rahmen der Serviceoffensive gefestigt wurden. 2008 führt Fulda passend dieser Serviceoffensive den "Pressure Check" ein. Seinerzeit eine Weltneuheit exklusiv bei Fulda die es gestattete erstmalig eine berührungslose Luftdruckkontrolle abwickeln zu können.

Autor: Julia Sandor
Email: fulda[at]reifensuchmaschine.de





Sie wollen auf diese Seite verlinken? Hier der Link:




Wissen ist Nutzen

 | Diese Seite drucken | 

© 09.05.2007 by Bimawi.de

Page copy protected against web site content infringement by Copyscape