Landen wie auf dem Flugzeugträger
Homepage Impressum
Wer schon mal in Teneriffa war oder auf Lanzarote, für den ist ein Flug zu den Kanarischen Inseln nichts Ungewöhnliches mehr. Alle wissen, dass er, je nach Abflugort in Deutschland 4 bis 5 Stunden dauern kann. Aber viele Touristen wissen gar nicht, dass diese spanischen Inseln etwa 1300 Kilometer vom Festland entfernt, weit draußen im Atlantik vor der afrikanischen Küste liegen. Sie wissen oft nur, dass hier spanisch gesprochen wird, der Euro als Währung gilt aber das Wetter das ganze Jahr über erheblich wärmer ist als in Mitteleuropa, ja selbst wärmer als auf dem spanischen Festland. Viele merken tatsächlich erst im Flugzeug an den vor ihnen angebrachten Monitoren, dass sie irgendwann den Mittelmeer-Raum verlassen und an der Küste Afrikas entlang fliegen. Irgendwann tauchen dann die Inseln auf und der Flieger geht langsam in den Sinkflug.

Passagiere nach La Palma, die dort noch nie gelandet sind, zumindest nicht mit einer vollgepackten Urlaubsmaschine, werden dann schon bald erleben, was es bedeutet, auf einer Insel zu landen, die nicht sehr groß ist und von Gebirge durchzogen ist. Der Flughafen in Santa Cruz de la Palma liegt an der Ostküste und etwas südlich der Inselhauptstadt. Und wer einen Blick auf die Start- und Landebahn wirft, ist augenblicklich beeindruckt. Sie ist zwar breit und sieht aus wie jede ordentliche Landebahn, aber sie ist dermaßen kurz und am Ende der Bahn wartet schon das Meer. Sie erinnert irgendwie an den Landeplatz auf einem großen Flugzeugträger. Und wenn der Pilot die Piste berührt, fährt er alle Bremssysteme auf volle Leistung, damit er am Ende der Bahn nicht im Meer landet. Das ist auch wohl noch nie passiert, aber wenn her der Westwind mit starken Böen kommt, dann wird der Flughafen auch schon mal gesperrt. Aber Touristen, die sich für ihren Urlaub La Palma oder sogar die noch kleinere und auch touristisch nicht so erschlossene Insel El Hierro ausgesucht haben, die gehen mit solchen Unwägbarkeiten schon mal locker um. Schließlich ist man hier auf einem Eiland, auf das nicht jeder will. Hier kommen die Urlauber nicht zu Hundertausenden wie auf Gran Canaria oder Teneriffa. Dafür gibt es auf La Palma und auf El Hierro Ferienhaus, Hotel oder Ferienwohnung in den schönsten Gegenden. Mitten im Dorf oder auch in ganz romantisch entlegenen Winkeln. Dafür kann man auch schon mal ein oder gar zwei zusätzliche Landeanflüge mitmachen.

Autor: Andreas Mettler
Email: presse[at]mettlerweb.de





Sie wollen auf diese Seite verlinken? Hier der Link:




Wissen ist Nutzen

 | Diese Seite drucken | 

© 04.11.2010 by Bimawi.de

Page copy protected against web site content infringement by Copyscape