Gute Verdienstmöglichkeiten für Jugendliche
Homepage Impressum
Immer mehr Jugendliche kommen mit ihrem Taschengeld nicht aus - das kann verschiedene Gründe haben. Zum Einen fällt es vielen Eltern heute schwer, ihren Kindern noch genug Geld zu geben, da sie selbst kaum noch ihre Rechnungen bezahlen können. Zum Anderen ist der Kaufdruck heute viel größer als früher. Die Werbung, der wir alle ununterbrochen ausgesetzt sind, erzeugt Wünsche und Bedürfnisse, die es früher nicht gab. Gerade mal zwanzig Jahre ist es her, dass im Osten Deutschlands viele Menschen kein Telefon hatten, noch nicht einmal einen Festnetzanschluss - inzwischen hat fast jeder sein eigenes Mobiltelefon. Unser modernes Leben ist so sehr darauf ausgerichtet, dass es ohne kaum noch geht. Jugendliche bilden da keine Ausnahme. Wer sich nicht mit seinen Bekannten per SMS austauschen kann oder bei einer kleinen Verspätung nicht von unterwegs anruft, ist seine Freunde unter Umständen bald los. Ähnlich schnell gerät man ins Abseits, wenn man nicht die richtige Kleidung trägt oder nicht wenigstens das eine oder andere Spiel für die eigene Spielkonsole mit den Freunden teilen kann. So bedenklich diese Entwicklung auch ist, sie bietet durchaus auch Chancen. Früh lernen die Kinder von heute, sich wirtschaftlich zu betätigen - mit anderen Worten, eigenes Geld zu verdienen. Wie aber macht man das, wenn man noch keinen Beruf erlernt hat und auch die Gesetze gegen Kinderarbeit so vieles verbieten? Eine geradezu klassische, aber immer noch aktuelle Antwort lautet: Indem man anderen Kindern beziehungsweise deren Eltern unter die Arme greift. Immer mehr jüngere Kinder brauchen bei den Hausaufgaben Betreuung, und auf Kleinanzeigenseiten im Internet liest man immer wieder "Bin alleinerziehend, suche Babysitter" oder Ähnliches. Diese Tätigkeiten haben einen hohen erzieherischen Wert. Die Jugendlichen lernen, Verantwortung zu übernehmen, mit anderen Menschen umzugehen, Anderen etwas beizubringen und nicht zuletzt, sparsam zu sein. Denn wer für sein Geld hart arbeiten muss, überlegt sich bald sehr gründlich, ob er das neueste Spiel aus der Werbung wirklich braucht.

Autor: Andreas Mettler
Email: presse[at]mettlerweb.de





Sie wollen auf diese Seite verlinken? Hier der Link:




Wissen ist Nutzen

 | Diese Seite drucken | 

© 23.02.2010 by Bimawi.de

Page copy protected against web site content infringement by Copyscape