Die Musik - für viele etwas Besonderes
Homepage Impressum
Die Musik begeistert oft schon Kinder im jungen Alter. Das zeigt sich bereits beim Spielen mit einer Rassel oder dem Mitsingen- und Klatschen zu Liedern. Auch das Trommeln auf die verschiedensten Gegenstände ist ein Hinweis dafür, dass das Kind Gefallen an der Musik findet. Eine beliebte Variante ist beispielsweise der Kochlöffel, mit dem auf einen Topf geschlagen wird.

Oftmals kann man sich später an derartige Aktionen nicht mehr erinnern, alte Bilder oder Videos aber weisen einen erneut auf die Liebe zur Musik hin. Das Interesse zur Musik wird also nochmals geweckt. Manche begeistern sich für das Singen, andere für das Ausüben eines Instrumentes.

Verschiedene Instrumente kommen in Frage, welches aber das Richtige ist, muss man selbst heraus finden. Instrumente kaufen sollte man in einem Fachgeschäft, um eine gute Beratung zu erhalten. Bei einer Bestellung im Internet können oft Preisvorteile gewonnen werden.

Vor dem Kauf sollte sich jedoch darüber informiert werden, welche Arten von Instrumenten es gibt. Eine bekannte Gruppe sind die Streichinstrumente. Der Begriff kommt von dem italienischen Wort "archi". Fast alle Streichinstrumente gehören zu dem Saiteninstrumenten. Bei Streichinstrumenten werden mit der Hand, einem Stab, einem Streichbogen oder einem Streichrad Schwingungen erzeugt. Musiker, die derartige Instrumente spielen, werden Streicher genannt.

Streichinstrumente können beispielsweise die Violine und der Kontrabass sein. Die Standardbesetzung für ein Orchester aber ist 1. und 2. Violine, Bratschen, Violoncelli und Kontrabässe. Diese Zusammensetzung wird ebenfalls als Streicher zusammengefasst.

Violine: Die Violine, auch Geige genannt, ist von allen Streichinstrumenten am weitesten verbreitet, zudem gehört es zu den ausdrucksstärksten Instrumenten überhaupt. Sie ist in der Volks- Unterhaltungs- und Tanzmusik weit verbreitet und wird mehr und mehr in der Pop- und Jazzmusik eingesetzt.

Kontrabass: Das größte Instrument der Streichinstrumente ist der Kontrabass, auch Bassgeige genannt. Die Klänge sind sehr tief und warm, im Orchester hat er somit eine tragende Funktion. Das Zupfen der Saiten spielt besonders im Jazz eine harmonische Rolle.

Autor: Annika Geiger
Email: ag[at]aber-natuerlich.de





Sie wollen auf diese Seite verlinken? Hier der Link:




Wissen ist Nutzen

 | Diese Seite drucken | 

© 05.05.2011 by Bimawi.de

Page copy protected against web site content infringement by Copyscape