Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz
Homepage Impressum

Seit August 2006 ist es in Kraft: Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Es verbietet Arbeitgebern die Diskriminierung von Arbeitnehmern wegen Religion, Rasse, ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung, Geschlecht, Alter und Behinderung.
Und es schafft den Versicherungen wieder einen neuen Geschäftszweig.

Durch das neue Gesetz entstehen Haftungsrisiken für Firmen, die in Zukunft z.B. von Arbeitnehmern und Dritten auf Schadensersatz verklagt werden können. Im Rahmen bereits bestehender Versicherungen wie der Betriebs-Haftpflicht und der D&O-Versicherung ist das Risiko nur begrenzt oder gar nicht abgedeckt.
Es muß also neuer Versicherungsschutz her. Einige Versicherer bieten bereits Policen für dieses Risiko an. Die Police decken die außergerichtliche und gerichtliche Abwehr unbegründeter Ansprüche und die Bezahlung begründeter Ansprüche einschließlich Schmerzensgeld und Übernahme der Rechtskosten.

Wer sollte sich um einen solchen Versicherungsschutz bemühen? Genau genommen jeder Betrieb. Auch Kleinunternehmen stehen täglich in der Gefahr wegen vermeintlicher oder tatsächlicher Diskriminierung in Anspruch genommen zu werden. Denn nicht nur die Personalthematik birgt Gefahren, sondern auch die alltäglichen Kontakte mit Kunden sind problembehaftet. Denken wir hier nur an Handwerker, Einzelhändler, Dienstleister oder Gastronomiebetriebe.
Die Prämien für Grunddeckungen belaufen sich derzeit auf rund 300,00 Euro jährlich. Damit sind sie überraschenderweise oftmals günstiger als entsprechende Rechtschutzversicherungen, die aber auch nur die Kostendeckung zusagen.

Insgesamt dürfte diese neue Risikoart einen interessanten Versicherungszweig für die Maklerschaft darstellen. Da die Thematik insgesamt noch recht neu ist, gilt hier wohl der alte Grundsatz: Nur der frühe Vogel fängt den Wurm.

Wer sich bereits heute mit den Antidiskriminierungspolicen am Markt positioniert, dürfte einen guten Gesprächseinstieg bei den rund 4,5 Mill. deutschen Unternehmen finden.

Autor: Marcus Winkelmann
Email: mwinkel[at]gmx.de





Sie wollen auf diese Seite verlinken? Hier der Link:




Wissen ist Nutzen

 | Diese Seite drucken | 

© 24.07.2007 by Bimawi.de

Page copy protected against web site content infringement by Copyscape