Bücherkauf im Internet
Homepage Impressum
sellorado Den wohl größten Anteil am Internethandel macht wohl der Buchhandel aus. Zumindest, wenn man von der Anzahl der verkauften Produkte ausgeht. Da gibt es auf der einen Seite die bekannten großen Neubuchhändler angeführt vom Weltmarktführer Amazon und auf der anderen Seite den riesigen Markt des Gebrauchtbuchhandels. Hier sticht - zumindest in Deutschland - der Anbieter Booklooker.de seine Mitbewerber aus.

Was ist die Faszination des Buchkaufs im Internet? Warum kaufen die Kunden lieber im Internet ihre Bücher als beim Fachhandel vor Ort?
Zum einen glaube ich, dass es an der "Einfachheit" des Produktes Buch liegt. Man kann in einem Internetshop die gleichen Informationen (teilweise sogar noch mehr) über das Buch transportieren, wie es ein herkömmlicher Buchhandel auch macht. So erhält man z.B. ein Foto vom Cover und sieht das Buch genauso wie es in der Auslage des Buchhändlers liegt. Des Weiteren bekommt man im Internet auch eine ausführliche Inhaltsbeschreibung wie im Buchhandel über den Klappentext. Vorteil des Internethandels: Man bekommt in vielen Fällen auch noch Kundenrezensionen zu jedem Buch dazu. Man kann also lesen, wie andere Leser dieses Buch bewerten. Nachteile des Internethandels: Man kann das Buch nicht vorher anfassen.

Eine besondere Faszination stellt für mich der Gebrauchtbuchhandel (manchmal auch als Antiquariat bezeichnet) dar. Einen solchen Markt hat es in der Zeit vor dem Internet nicht wirklich gegeben. Sicherlich fand man auch früher schon in einer versteckten Seitengasse der Innenstadt ein Antiquariat. Aber die Quantität, in der heute weltweit mit Gebrauchtbüchern gehandelt wird, ist erst durch das Internet möglich geworden. Hinzu kommt, dass sich der Gebrauchtbüchermarkt stark gewandelt hat. Wurden früher in Antiquariaten echte Antiquitäten gehandelt so wird heute im Internet jedes nur erdenkliche Buch gehandelt. Dies führt in vielen Fällen dazu, dass Bücher die einmal gelesen sind sofort wieder als Gebrauchtware auf dem Markt erscheinen. Die Folge hiervon ist ein rasanter Preisverfall. So findet man immer häufiger aktuelle Bücher, die zu Preisen von unter einem Euro angeboten werden.

Autor: Petra Brerkovic
Email: petra.brerkovic[at]gmx.de





Sie wollen auf diese Seite verlinken? Hier der Link:




Wissen ist Nutzen

 | Diese Seite drucken | 

© 24.07.2007 by Bimawi.de

Page copy protected against web site content infringement by Copyscape